Sie sind hier: Angebote / Familie und Jugend / Hilfen zur Erziehung

Ansprechpartner

Solveig Gruber

Hilfen zur Erziehung
Koliner Str. 12a
16775 Gransee

Tel.: 0170 / 85 03 39 9
Fax: 03306 / 79 69 29
E-Mail: hze@drk-gransee.de

Hilfen zur Erziehung

Was sind Hilfen zur Erziehung?

Das sind Betreuungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien durch professionelle Fachkräfte.

Sie dienen

  • zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • zur Unterstützung der Selbstständigkeit
  • zur Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz und
  • zur Unterstützung bei Alltagsproblemen, Krisen und Konflikten.


Wer hat Anspruch auf die Hilfen?

Eltern oder andere Personensorgeberechtigte (z.B. Großeltern, Pflegeeltern) haben laut Kinder- und Jugendhilfegesetz ein Recht auf Hilfen zur Erziehung. Bei Erziehungsproblemen oder wenn das Wohl des Kindes/Jugendlichen gefährdet ist, können Eltern sich an den

       Landkreis Oberhavel
       Fachbereich Jugend
       Adolf-Dechert-Straße 1
       16515 Oranienburg

wenden. Die Hilfen zur Erziehung sind freiwillig. Der Landkreis übernimmt die Kosten auf der Grundlage der Kostenübernahmeerklärung je Einzelfall. Je nach Unterstützungsbedarf wird bei der gemeinsamen Hilfeplanung der Umfang der Hilfe festgelegt.

Unsere Angebote:

Sozialpädagogische Familienhilfe (§31 SGB VIII)

  •  intensive Betreuung und Begleitung von Familien in ihren Erziehungsaufgaben
  •  Unterstützung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und der Lösung von
     Konflikten und Krisen
  •  Hilfestellung bei behördlichen Angelegenheiten
  •  Leitziel: Hilfe zur Selbsthilfe

Erziehungsbeistand (§30 SGB VIII)

  •  Förderung der Selbstständigkeit von Kindern/Jugendlichen und Unterstützung
     bei der Bewältigung
  •  von Entwicklungsproblemen

Über uns:

Unser professionelles Team besteht aus berufserfahrenen Erziehern/Erzieherinnen mit Zusatzqualifikation und Sozialpädagogen/
Sozialpädagoginnen.

Unsere Arbeit wird von dem Gedanken geleitet, dass Familien, Kinder und Jugendliche eine möglichst familiennahe, auf die individuellen Bedarfe ausgerichtete Unterstützung im Rahmen einer wertschätzenden, zuverlässigen und reflektierten Beziehung erhalten. Wir knüpfen an die Stärken und Potentiale der Familien, Kinder und Jugendlichen an und fördern bewusst ihre Fähigkeit, aktiv Einfluss auf ihre Entwicklung und Erziehungsfähigkeiten zu nehmen. Je nach Wunsch und Möglichkeit werden auch andere Bezugspersonen in die Hilfe miteinbezogen.

Wir arbeiten zusammen mit: u.a.

  • Einrichtungen der offenen Jugendarbeit
  • Kindergärten/Tagespflegeeinrichtungen
  • Schulen, Horten
  • Beratungsstellen
  • Willkommensinitiativen
  • Netzwerken
  • Fachkräften der Gesundheitsversorgung
  • Freizeit- und Bildungseinrichtungen
  • Kiez- und Nachbarschaftstreffs

zum Seitenanfang